Aktuelles

27. Juni 2024

Eine halbe Stunde Unwetter und unser Zelt ist futsch. Dem peitschenden Regen und dem Sturmwind ist das geliebte Tipi-Zelt unserer Ameisenkinder zum Opfer gefallen. Seile und Stoff sind zerrissen und nicht mehr zu retten. Guter Rat ist in diesem Fall tatsächlich teuer: Für ein neues Zelt inklusive eines speziellen Wetterschutzes, dass auch der raueren Witterung in den Wintermonaten standhält, sammeln wir seit Anfang des Jahres händeringend Geld. Dank großzügiger Einzelspenden von diversen Firmen sind wir unserem Ziel bereits sehr nahe. Neben dem Tipi-Zelt muss darüber hinaus noch eine feste Überdachung am Essplatz errichtet werden. Bitte unterstützt uns weiterhin – jeder Spendenbetrag hilft! Alle Spendenmöglichkeiten sind auf der Startseite angegeben.

Anstehende Termine

Im Juli 2024

Verabschiedung und Übernachtung der zukünftigen Schulkinder im Bauwagen und ein internes Sommerfest.

Historie

16. Juni 2024

Am 16. Juni waren wir mit einem Stand auf der Gewerbeschau Pliezhausen vertreten. Habt ihr uns gefunden?

Anfang Mai 2024

Die Würmer sind da!

Anfang Mai ist in der Gärtnerei ein ganzer Schwung Würmer eingezogen. Untergebracht sind sie in einem Wurmkomposter; dort werden sie nun gehegt und gepflegt. Mit Hilfe der Kompostwürmern, einer speziellen Regenwurmart, kompostieren wir nun unseren eigenen Humus auf dem Gelände des Naturkindergartens. Die Würmer fressen und verdauen die Bioabfälle und scheiden den fertigen Wurmhumus aus. Dabei erhalten sie Unterstützung von verschiedenen Bakterien und Pilzen.

Wurmkompost oder Wurmhumus?

Die Ameisenkinder haben gelernt: Streng genommen ist Wurmkompost kein Kompost, da er nicht die für den Kompostierungsprozesse typische „thermophile Phase“ durchläuft, bei der der Kompost Temperaturen von rund 60 Grad Celsius erreicht. Daher wird er häufig auch Wurmhumus genannt.
Im Auffangbecken ganz unten sammelt sich der Wurmtee. Es ist die bei dem Umsetzungsprozess anfallende Flüssigkeit. Der Wurmtee wird als Flüssigdünger für unsere Pflanzen verwendet.
Wer eine Wurmkiste selber machen möchte, findet auch beim NABU eine Anleitung.

13. April 2024

Frühjahrseinsatz der Elternschaft

April, April, der weiß nicht, was er will? Eltern und Kinder wollten Sonnenschein, um das Gelände und den Bauwagen fit für den Sommer zu machen. Und Sonne satt hat die gesammelte Ameisenschaft am Samstag, 13. April, begleitet. Zu tun gab es Einiges: Einige Eltern kümmerten sich um einen neuen Unterstand für die Fahrzeuge, das Dach vom „roten Haus“ am Sandkasten ist nun wieder dicht, Schubkarrenweise Hackschnitzel sorgen jetzt für trockene Füße auf den Wegen über den Platz. Fleißige Ameisen haben auch das letzte Körnchen Matschreste aus dem Bauwagen gewischt und mit Säge und Astschere sind auch die Christbäume, die uns aus der Großelternschaft der Ameisenkinder gespendet wurden, zu Brennholz verarbeitet. Der nächste Feuermach-Freitag kann also kommen!

22. Juli 2023

Sommerfest

Am 22. Juli fand im Zuge des ersten Sommerfestes bei den Ameisen auch der Tag der offenen Tür statt, zu dem die gesamte Öffentlichkeit eingeladen war.
Bei herrlichem Sommerwetter erschienen ab 14 Uhr die ersten Interessierten und lauschten den Ameisenkindern mit ihrem Begrüßungslied.
Der Vorstand berichtete, wie es von einer Idee vor zwei Jahren zur Vereinsgründung und dem tatkräfitgen Aufbau bis zur heutigen Feier zum einjährigen Betrieb des Ameisenhaufens gekommen ist. Die erfolgreiche Zusammenarbeit bestätigten auch die lobenden Worte des Bürgermeisters Christoph Dold.

Als besonderes Highlight konnte ab 15 Uhr dem „BrummelButz – Der letzte Bär vom Schönbuch“ im Schatten der Bäume des Waldspielplatzes gelauscht und gelacht werden. Aber auch auf dem gesamten Gelände des Ameisenkindergartens wurde viel geboten: Ponyreiten und Eiswagen, Spielstraße und Wettsägen, Kinderschminken und Glitzertattoos luden ebenso zum Verweilen ein wie die Leckereien am üppigen Kuchenbuffet und vom Grill.

Mit einer reibungslosen und hochmotivierten Vor- und Nachbereitung zeigten die Ameisen-Eltern und die pädagogischen Fachkräfte ihr Engagement, welches diesen Naturkindergarten schon nach einem Jahr der Inbetriebnahme zu etwas Besonderem macht.

19. Mai 2023

Es ist vollbracht

Bei uns im Naturkindergarten tut sich einiges. Seit der Eröffnung im September 2022 ist einiges auf dem Platz passiert. Wie zum Beispiel unser Weidentipi, welches die Eltern gemeinsam mit unserer Gartenameise Martina gebaut haben, zusätzlich zu unserem gespendeten Spielhäuschen. Auch ein Gartenschuppen und die neue Außentoilette sind endlich aufgebaut und einsatzbereit.

Ganz aktuell freuen wir uns über den wunderschönen Zaun, den die Firma Forst- und Gartenbau Michael Graw für uns angelegt hatte. Der Zaun ist nicht nur optisch ein Hingucker, sondern bietet durch den Sichtschutz nach innen und außen die Möglichkeit für ungestörtes Spielen und Entdecken auf dem Platz.

Nach den letzten geglückten Eingewöhnungen ist unser Ameisenbau nun mit 20 Kindern komplett. Aber was gibt es denn da jetzt alles auf dem Platz? Das bereits erwähnte Spielhäuschen ist nur ein Teil der neueren Ausstattung. Auf dem Platz gibt es ein Tipizelt, in welchem die Kinder vor Wind und Wetter geschützt spielen und sich zum Ameisengesprächskreis treffen. Der Matschberg und viele Kleingeräte wie Schaufeln, Schubkarren und anderes Werkzeug laden zum fleißigen „Schaffen“ ein. Ein Waldsofa, ein Schiff und ein Holzpferd sind weitere Spielmöglichkeiten. An den überdachten Tischen wird gegessen und gebastelt. Der neue Schwenkgrill ermöglicht es nun noch komfortabler das Kochen am Feuer zu praktizieren und das leckere Grillgut zu genießen. Die großen Baumstämme auf dem Platz sind eine tolle Herausforderung zum Klettern und Balancieren.

Wir bedanken uns bei allen fleißigen Helfern und Spendern und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit und fruchtbaren Wachstum am Ameisenbau für unsere Kinder!

12. Mai 2023

Zweite Mitgliederversammlung

1. September 2022

Start des Naturkindergartens

Wie geplant startet der Naturkindergarten pünktlich zum 01.09. mit dem Betrieb. Zuerst im Rahmen einer Spielgruppe mit 10 Kindern und Eltern zur Eingewöhnung, kurz darauf dann im vollen Umfang

29. August 2022

Unser Bauwagen wird angeliefert und von den Vorständinnen und der Einrichtungsleitung in Empfang genommen

15. Juli 2022

Erste Mitgliederversammlung

7. Juli 2022

Die Firma Reusch Erdbau GmbH (www.reuscherdbau.de) liefert uns Erde für einen Erdhügel. Hier sollen die Kinder später klettern, rutschen, buddeln und was ihnen sonst noch einfällt. Herzlichen Dank an die Firma Reusch für die kostenlose Lieferung.

 

9. April 2022

Infostand bei Regionalwaren Rampp in Rübgarten von 11:00 bis 13:00 Uhr.

Wir haben uns über viele interessierte Besucher und Gespräche gefreut.

2. April 2022

Quelle: Reutlinger General-Anzeiger Print-Ausgabe 02.04.2022

Ein toller und sehr ausführlicher Bericht heute im GEA.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön im Namen des Vereins an die Gemeinde Pliezhausen für ihr Engagement, ihr Vertrauen und die gute Zusammenarbeit.
Wir freuen uns auf die nächsten gemeinsamen Schritte.

29. März 2022

Gemeinderatssitzung Pliezhausen

Nachtrag:
Wir danken dem Gemeinderat für die Möglichkeit unser Projekt in diesem Gremium ausführlich vorstellen zu dürfen.
Vielen Dank für die zahlreichen positiven Rückmeldungen und anerkennenden Worte.
Von dem einstimmigen, positiven Votum des Gemeinderats fühlen wir uns zusätzlich bestätigt und bestärkt unsere Zeit in die richtige Sache zu investieren.

17. Dezember 2021

Infostand an der KSK Pliezhausen von 08:00 bis 12:00 Uhr. Wir freuen uns über zahlreiche Besucher.